Pinneberger Jagdparcours - geschlossene Veranstaltung

Einladung zum Pinneberger Jagdparcours

Heede. Der Pinneberger Jagdparcours wird am Sonnabend 14. September auf der Schießanlage Heede ausgetragen.

Die Veranstaltung ist als offener Wettbewerb ausgeschrieben. Die DJV-Schießvorschriften gelten.

Die Kugeldisziplinen werden mit vom Veranstalter und den Industriepartnern zur Verfügung gestellten Waffen im Kaliber .308 Win. und .22 Hornet durchgeführt. Die benötigte Büchsenmunition von RWS/Geco wird auf dem Schießstand zur Verfügung gestellt. Die Kosten werden durch das Startgeld abgegolten.

Es werden Büchsen der Marken, Tikka, Sakko, Steyr, Bergara, Rössler im Kaliber .308 Win. auf dem Schießstand zur Verfügung gestellt mit denen die Kugeldisziplinen geschossen werden. Die Büchsen werden teilweise mit Schalldämpfern der Fa. Hausken ausgestattet. Auf dem Kurzwaffenstand wird mit Waffen der KJS Pinneberg im Kaliber .22 Hornet geschossen. Eigene Waffen sind nicht zugelassen.

Auf dem Jungjägerstand wird die Möglichkeit Flinten der Marken, Fair, Beretta, Benelli zu testen. Schrotpatronen der Marke Rottweil können für den Wettbewerb und den Flintentest vor Ort erworben werden.

Zeitplan (Änderungen bleiben der Schießleitung vorbehalten):
Samstag, den 14.09.2019 - Beginn: 09.30 Uhr, Mittagspause: 12.30 – 13.30 - Ende: 16.30 Uhr
Siegerehrung: 17.30 Uhr
Schießleitung: KJS Pinneberg
Startgeld inkl. Munition: Büchse 70,00 €
Das Startgeld ist bis zum 16.08.2019 auf das Konto: KJS Pinneberg Schießstand Heede IBAN: DE42 2305 1030 0005 1349 03 zu überweisen

Anmeldungen haben bis zum 16. August unter www.ljv-sh.de/veranstaltungen zu erfolgen.

Zurück