Jagdhornbläsergruppe Bullenkuhlen

Jagdhornbläsergruppe Bullenkuhlen

Wohl bei keiner anderen Bläsergruppe im Kreis Pinneberg steht der Spaß an der Freude mit Musik so sehr im Vordergrund wie bei der Bläsergruppe Bullenkuhlen. Denn auf die Teilnahme an Wettbewerben verzichten die die 24 Bläserinnen und Bläser komplett – allein gemeinsames Musizieren in und mit netter Gesellschaft ist gefragt.

Das heißt natürlich nicht, dass es keine Ansprüche an die Qualität gibt – schiefe Töne werden auch hier nicht gern gehört. Aber nichtsdestotrotz ist Leistungsdruck nur bedingt vorhanden. Die fröhliche Philosophie des Gruppenleiters Jens-B. Bosse lautet: „Wir kombinieren Unzulänglichkeiten so, dass ein harmonisches Ganzes entsteht.“

Dieses „Kombinieren“ – oder wohl besser: das Üben - machen die Bläserinnen und Bläser einmal die Woche mit Leidenschaft. Jeweils mittwochs treffen sie sich um 20 Uhr zum Übungsabend im Gasthaus Harbeck in Bullenkuhlen. Jeder, der bei diesem Ansatz ins gleiche Horn stößt, ist willkommen – egal, ob Jäger oder nicht, gleich, ob Notenkenntnisse vorhanden sind oder keine.

Aber selbstverständlich spielt die Bläsergruppe ihre Signale, Märsche und andere jagdliche Stücke nicht nur im stillen Kämmerlein. Pro Jahr werden 20 bis 30 Auftritte absolviert. Man hört sie bei jagdlichen Veranstaltungen, Stadt- und Dorffesten, kann sie jedoch auch für besondere Geburtstage oder Hochzeitsjubiläen ansprechen.

Bekannt ist die Gruppe, die im kommenden Jahr ihr 50jähriges Bestehen groß feiern will, für die liebevolle Ausgestaltung ihrer Hubertus-Gottesdienste, die Publikum weit über die Region hinaus anziehen.

Obgleich Bullenkuhlen die Keimzelle der Gruppe darstellt, gehören ihr Musikliebhaber/Innen und Jäger/Innen aus dem gesamten Kreis Pinneberg im Alter von 20 bis 80 plus an – von Elmshorn über Seestermühe, Bevern, Tornesch und Heede bis Klein Nordende. Ihre generationenübergreifende Gemeinschaft zeigt sich über die Musik hinaus darin, dass man auch auf Fahrradtouren, Ausflügen und Festen nette Stunden miteinander verbringt.

Wer Interesse hat, mitzumachen, wende sich an den musikalischen Leiter Jens Bosse unter 0160-96394863 beziehungsweise ed.xmg@uaztnarbj oder an den Organisationsleiter Henning Glück unter 0173-3989363.